Felix Neureuther lässt an der Kommerzialisierung des Sports kein gutes Haar

Garmisch-Partenkirchen – Für den deutschen Skirennläufer Felix Neureuther ist die Entwicklungen von sportlichen Höhepunkten komplett aus dem Ruder gelaufen. Der 34-Jährige beschreibt den Sport als Opfer der hochrangigen Funktionäre. So berichtet der Technikspezialist, dass man den Sport in den Vordergrund stellen solle. Die Menschen aber profilieren sich über den Sport. Das kann nicht gut gehen.
Die Werte werden von dem IOC oder der FIFA missachtet. Diese Entwicklung macht den DSV-Athleten traurig. Nachdenklich stimmt Neureuther auch das Verhalten mancher Kollegen. Die Beschwerde in kleiner Runde bringt auf Dauer nichts. Jeder soll sich …

Lesen Sie den ganzen Artikel »

Alle News, Herren News, Top News »

Felix Neureuther lässt an der Kommerzialisierung des Sports kein gutes Haar

Garmisch-Partenkirchen – Für den deutschen Skirennläufer Felix Neureuther ist die Entwicklungen von sportlichen Höhepunkten komplett aus dem Ruder gelaufen. Der 34-Jährige beschreibt den Sport als Opfer der hochrangigen Funktionäre. So berichtet der Technikspezialist, dass man den Sport in den Vordergrund stellen solle. Die Menschen aber profilieren sich über den Sport. Das kann nicht gut gehen.
Die Werte werden von dem IOC oder der FIFA missachtet. Diese Entwicklung macht den DSV-Athleten traurig. Nachdenklich stimmt Neureuther auch das Verhalten mancher Kollegen. Die Beschwerde in kleiner Runde bringt auf Dauer nichts. Jeder soll sich …

Alle News, Herren News, Top News »

Magnus Walch im Skiweltcup.TV-Interview: „Das Olympiazentrum in Vorarlberg ist mein zweites Zuhause!“

Lech – Der österreichische Skirennläufer Magnus Walch wurde vor einigen Wochen 26 Jahre alt. Er stammt aus Lech am Arlberg in Vorarlberg, dem westlichsten Bundesland Österreichs und will im Riesenslalom im bevorstehenden Winter hoch hinaus.
Im Skiweltcup.TV-Interview spricht der sympathische Athlet aus dem Ländle über die letztjährigen Erfolge in Coronet Peak und Adelboden, das sommerliche Training, seine Bucket-List und vieles mehr.
Skiweltcup.TV: Magnus, du bist im letzten Jahr mit dem Sieg beim FIS-Riesentorlauf von Coronet Peak mehr als erfolgreich in die Saison 2017/18 gestartet. Auch später erzielte Ergebnisse – wie etwa der …

Alle News, Damen News, Top News »

Hanna Schnarf will mit ihrer Erfahrung noch besser werden

Olang – Wenn man im Skiweltcup der Damen an eine Athletin mit einem besonderen Kampfgeist und einer positive Einstellung denkt, kommt einen ohne Zweifel Hanna Schnarf in den Sinn. Die Südtiroler Speedspezialistin konnte in der abgelaufenen Saison mit dem zweiten Rang im Super-G von Cortina d’Ampezzo überzeugen und ihren zweiten Podestplatz in ihrer sportlichen Karriere einfahren.
Für Hanna Schnarf war der Tag auf der Olimpia delle Tofane ein normaler Renntag. Sie war wie immer nervös und ging mit der Startnummer 1 an den Start. Dies war nicht einfach, aber sie wählte …

Alle News, Damen News, Top News »

Auch Federica Brignone trainiert am Stilfser Joch

Stilfser Joch – Sowohl Federica Brignone als auch Sofia Goggia werden in der nächsten Woche am Stilfser Joch trainieren. Mit dabei sind die Trainer Matteo Guadagnini, Marcello Tavola, Gianluca Rulfi und Federico Bristot, aber auch Federico Brunelli.
Am Montag beginnt das Trainingslager. Es dauert bis Freitag. Neben den beiden Damen sind auch ihre Teamkolleginnen Irene Curtoni, Chiara Costazza, Martina Peterlini, Roberta Midali, Karoline Pichler und Marta Bassino im Einsatz.
In der gleichen Woche sind auch die azurblauen Herren gefordert. Unter der Aufsicht von Stefano Costazza und seinem Betreuerteam werden Manfred Mölgg, Stefano …

Alle News, Herren News, Top News »

Nicht nur Adrien Théaux steht wieder auf den Brettern

Les Deux Alpes – Die „Attacking croissants“ (angreifenden Croissants) stehen wieder auf den Skier. Die Gruppe von Xavier Fournier-Bidoz arbeitet auf Schnee. Nach zwei Monaten körperlicher Vorbereitung geht’s ins Trainingslager nach Les Deux Alpes. Der französische Speedspezialist Adrien Théaux weiß, dass es schwer ist, die Flip-Flops mit den Skischuhen zu tauschen.
Doch auf dem Gletscher sind die Franzosen nicht allein. Auch italienische und spanische Skirennläufer tummeln sich in Les Deux Alpes. Der französische Betreuerstab möchte das Skigefühl seiner Athleten verbessern und dass die Skirennläufer frei fahren. Adrien Théaux, Johan Clarey, Brice …

Alle News, Herren News, Top News »

Benni Raich wird Fußballbotschafter

Wien – Der ehemalige österreichische Skirennläufer Benjamin Raich ist neuer ÖFB-Cup-Botschafter. Der 40-jährige Ehemann von Marlies Schild ist in dieser Funktion nicht alleine. Auch die Modedesignerin Marina Hoermanseder fungiert als Botschafterin.
Die gleiche Aufgabe hat der Special-Olympics-Athlet Alexander Hehle inne. Im nächsten Jahr feiert der Bewerb seinen 100. Geburtstag. Am heutigen Freitag werden die ersten Begegnungen der Pokalrunde 2018/19 ausgetragen. Die Billiardspielerin Jasmin Ouschan bekleidet bereits seit sechs Jahren das Amt der Botschafterin.
Die letzte Auflage des Pokalbewerbs ging an Sturm Graz. Die „Blackies“ aus der steierischen Landeshauptstadt bezwangen im Endspiel Meister …

Alle News, Herren News, Top News »

Manuel Feller im Kampf gegen zehn Tonnen Schlamm

Schmutzig, schmutziger, Fisherman´s Friend StrongmanRun. 2000 Teilnehmer warfen sich am Samstag in Flachau im wahrsten Sinne des Wortes in den wohl spektakulärsten und außergewöhnlichsten Hindernislauf des Landes. Sauber oder gar trocken blieb niemand, auch nicht Ski-Star Manuel Feller, der bereits zum zweiten Mal beim Ausnahme-Format an den Start ging. Schnellster „Strongman“ über die 20 Kilometer wurde Lucas Kempe aus Berlin, die stärkste Frau kommt aus Julbach in Oberösterreich und heißt Christina Macher.
Normalerweise bestehen die „Hindernisse“ auf der weltberühmten Hermann-Maier-Weltcupstrecke aus Slalomstangen, nämlich dann, wenn beim Alpinen Ski-Weltcup der Damen in …

Alle News, Herren News, Top News »

Boštjan Kline im Skiweltcup.TV-Interview: „Ich muss mich in der nächsten Saison wieder nach vorne arbeiten!“

Marburg/Maribor – Boštjan Kline ist ein slowenischer Skirennläufer. Er ist auf die Disziplinen Abfahrt und Super-G spezialisiert. Vor sieben Jahren wurde er zweifacher Juniorenweltmeister. Der 1991 geborene Athlet freute sich am 24. Februar 2017 über den Sieg bei der Abfahrt von Kvitfjell. Auf diese Weise ist er nach Andrej Jerman erst der zweite slowenische Läufer, der eine Weltcupabfahrt für sich entscheiden konnte.
Im Skiweltcup.TV-Interview berichtete der Slowene über die letzte Saison, das Sommertraining und vieles mehr. Auch die diesjährige Fußball-WM in Russland war ein Thema.
Skiweltcup.TV: Boštjan, wie würdest du mit deinen eigenen Worten die …

Alle News, Herren News, Top News »

Peter Fill zwischen Krafttraining und Stilfser Joch

Kastelruth – Peter Fill ist ein Arbeitstier. Er arbeitet hart im athletischen Bereich und ist auch beim Schneetraining auf dem Stilfser Joch im Einsatz. Der dreifache Gewinner einer kleinen Kristallkugel musste im März einen kurzen Stopp einlegen, da er sich eine kleine Muskelverletzung zuzog. Die Schmerzen waren bereits während der Olympischen Winterspiele in Südkorea spürbar.
Gemeinsam mit seinem Betreuer Einar Prucker und Giuseppe Abruzzini spult der Südtiroler seine Trockentrainings ab. Fill berichtet, dass es ihm nach einer langen Pause wieder gut geht. In gewissen Situationen verspürt er im linken Bein Schmerzen. …

Alle News, Herren News, Top News »

Hahnenkamm News: Eine Gondel trägt den Namen von Thomas Dreßen

Kitzbühel – Darauf hat der Deutsche Thomas Dreßen, der Hahnenkamm-Abfahrtssieger 2018, gewartet. Am Samstag, 14. Juli, konnte er am Hahnenkamm seine Gondel übernehmen. Beim Festakt mit dabei waren seine Fans, Familie, Freunde und Persönlichkeiten aus Sport und Wirtschaft.
„Ich realisiere es erst jetzt richtig, ich habe auf der Streif gewonnen,“ strahlte Dreßen. Bereits im Tal wurde der Hahnenkamm-Sieger herzlich willkommen geheißen und nach den Grußworten von Bergbahn-Chef Josef Burger, Tourismus Präsidentin Signe Reisch, dem Vertreter der Stadtgemeinde Wulf Kruetschnigg und KSC-Präsident sowie HKR OK-Chef Michael Huber ging es zur Bergstation.
Thomas Dreßen …